Joomla Free Template by FatCow Hosting

Flagge und Staatswappen

Die Verfassung vom 15. September 1992 (Auszüge)

Titel 1 des souveränen Staates

Artikel 1: Dschibuti ist als souveräner Staat und demokratische Republik organisiert, vereint und unteilbar. Die Republik garantiert jedem (Bürger?) die Gleichberechtigung vor dem Gesetz ohne Diskriminierung wegen Sprache, Herkunft, Rasse, Geschlecht oder Religion. Sie respektiert alle Glaubensrichtungen. Ihre Devise lautet „Einheit – Gerechtigkeit - Frieden“. Sie verfolgt das Prinzip einer Regierung des Volkes, für und vom Volk. Ihre offiziellen Landessprachen sind Französisch und Arabisch.

Die Flagge

Artikel 2: Dschibuti ist die Hauptstadt des Landes Dschibuti. Das Emblem der Republik ist ihre Flagge mit den Farben blau, grün und weiß sowie einem fünfzackigen roten Stern. 

Das Staatswappen

Das Gesetz Nr. 91/AN/00/4 L vom 10. Juli 2000 erläutert das Wappen der Republik

Artikel 1: Das Wappen der Republik Dschibuti wird mit einem goldenen Lorbeerkranzes dargestellt, der im Inneren mit einem Schild und einer senkrechten Lanze sowie mit einem fünfzackigen Stern darüber verziert ist. Das Schild und die Lanze in der Mitte sind von zwei Händen rechts und links umgeben, die jeweils in aufrechter Position ein traditionelles dschibutisches Schwert halten.

Artikel 2: Der Lorbeerkranz symbolisiert den Frieden für das dschibutische Volk seit seiner Unabhängigkeit vom 27. Juni 1977. Das Schild, die Lanze und der Stern stellen die Aufrechterhaltung der Souveränität und die Gesamtheit des Staatsgebietes dar. Die beiden traditionellen Schwerter, gehalten von zwei Händen symbolisieren die Kultur und Tradition des Volkes als Fundament der nationalen Einzigartigkeit.