Joomla Free Template by FatCow Hosting

Grusswort S.E. Ismaël Omar Guelleh, Präsident der Republik Dschibuti

 
Ein Grusswort S.E. Herr Ismaël Omar Guelleh, Präsident der Republik und Staatsoberhaupt von Dschibuti zu den Investitionsmöglichkeiten, welche die Republik Dschibuti bietet.

Wie findet man Dschibuti am besten auf der Weltkarte ? Weder die Größe (23.000 km²) noch die Bevölkerungszahl (knapp 1 Mio. Einwohner) unseres Landes –umgeben von seinen großen Nachbarn – reflektieren vollständig unsere Identität und unsere Besonderheit. Diese ist in unseren Werten und in unserer Kultur des Friedens, der seit der Unabhängigkeit 1977 besteht, verankert. Des Weiteren spiegelt sich unsere Kultur in einer guten Regierungsführung und der demokratischen Entwicklung unseres Landes wieder und stärkt hiermit die Hoffnung unseres Volkes auf eine glänzende Zukunft.

Vor allem diese Hoffnung stellt ein Hauptmerkmal Dschibutis dar. Die Hoffnung auf eine kontinuierliche Entwicklung, unseren Ressourcen entspringend und auf diese aufbauend, wird Tag für Tag zunehmend erfüllt. Und welche sind unsere Ressourcen? Klischees und Stereotypen haben ein hartes Leben, nicht wahr? Die verdrehte Idee von unserem Land, welches arm an primären natürlichen Ressourcen lediglich ein geostrategisch interessanter militärischer Stützpunkt sei, hat lange Zeit die wirtschaftliche Entwicklung des Landes überschattet und zurückgehalten.

Das Verschwinden ideologischer und militärischer Verunsicherung sowie das Phänomen der Globalisierung werfen heute ein neues Licht auf das Kapital und Potential, das unser Landes bietet, sowohl für uns selbst als auch für den Rest der Welt. An dieser Stelle ist auf unsere besondere, geographisch bedingte Rolle hinzuweisen: zwischen Asien, dem Nahen Osten und in Afrika liegend befindet sich unser Land auf einer der meist frequentiertesten geo-ökonomischen Achsen der Welt.

Die Völkergemeinschaft hat sich nicht getäuscht. Wir sind stolz darauf, im Dienste der  Freiheit, mit unserer Stabilität und Sicherheit unseren Beitrag zum Kampf gegen den internationalen Terrorismus, besonders nach den tragischen Ereignissen des 11. September 2001, zu leisten. 

Ebenso bringen uns die Behörden der Dubai Ports World und Jebel Ali Free Zone ihr Vertrauen entgegen. Wir sind stolz auf unsere strategische Allianz mit Dubai. In diesem Zusammenhang trägt der Mega-Hafen von Doraleh Port mit seiner zollfreien Zone, seinen Öl- und Container-Terminals letztlich dazu bei, Dschibuti in eine kommerzielle Basis für die gesamte Region und darüber hinaus zu verwandeln. 

Unser Land spielt regional eine Schlüsselrolle in der wirtschaftlichen Integration, die es dem Horn von Afrika ermöglicht, eine bedeutende Position in einem sich zunehmend globalisierenden Markt einzunehmen. Die Organisation COMESA (Gemeinsamer Markt für das Östliche und Südliche Afrika) soll diesem Vorhaben gerecht werden. Daher empfehlen wir allen Investoren, die diese Gelegenheit nicht versäumen wollen: Seien Sie herzlich willkommen! Hier bei uns werden Sie jegliche notwendige Infrastruktur und Voraussetzung vorfinden, die eine stabilen Grundlage für unternehmerisches Handeln gewährleisten.“