Joomla Free Template by FatCow Hosting

Nationale Agentur für Investitionsförderung (NIPA)

Die „Nationale Agentur für Investitionsförderung NIPA (National Investment Promotion Agency) wurde am 21. Januar 2001 gegründet. In Form einer stillen Gesellschaft stellt sie bis zu 49% Kapital für den Privatsektor bereit. Der Staat wird innerhalb der Agentur durch das Ministerium des Präsidenten repräsentiert und fördert somit aktiv Investitionen. Die NIPA ist keineswegs als ein weiteres, neues bürokratisches Konstrukt zu verstehen, welches andere bereits existierende Institutionen für ausländische Investoren in Dschibuti kontrollieren oder ersetzen soll. Die NIPA bemüht sich vielmehr, Synergieeffekte zwischen den unterschiedlichen Akteuren herzustellen und ihnen dadurch eine gemeinsame Plattform zur Förderung des Landes als Investitionsstandort zu bieten, entsprechende Aktivitäten zu fördern sowie die rechtlichen Rahmenbedingungen und Prozesse zu modernisieren. Somit wurde sie zur Schnittstelle für sämtliche Institutionen der öffentlichen Verwaltung, semi-privaten Partner und Vereine, die alle bürokratischen Schritte erleichtert und ebenso der Repräsentation gegenüber Investoren dient.

Diese Schnittstelle leistet bei folgenden, substantiellen, administrativen Schritten Unterstützung, um den Investitionsprozess zu erleichtern: Die sieben obligatorischen Schritte im Zuge der Unternehmengründung; Erhalt eines langfristigen Visums; Erhalt eines ausländischen Personalausweises; Erhalt einer Arbeitserlaubnis; Erhalt oder Umwandlung eines Führerscheins. Die Einzelheiten der benötigten Dokumente können unter folgendem Link auf der Internetseite der NIPA (www.djiboutinvest.com) abgerufen werden.