Vorteile für Investitionen in Dschibuti

Trotz des begrenzten lokalen Marktes bietet Dschibuti Unternehmen, die neue, aufstrebende Märkte aufsuchen, vielerlei Möglichkeiten.

Im Zentrum eines regionalen Verkehrsknotenpunkts

Dschibuti befindet sich im Herzen eines Marktes von über 350 Millionen Einwohnern in den Ländern der COMESA und jenen der Arabischen Halbinsel. Das Land verfügt über eine moderne und bemerkenswerte Infrastruktur:

 Finanzielle und monetäre Vorteile

Der dschibutische Franc ist die nationale Währung Dschibutis. Ein US-Dollar entspricht 177,72 Dschibuti-Francs. Es bestehen keine Einschränkungen bezüglich des Geldwechsel bzw. hinsichtlich einer Übertragung von Geldern ins Ausland. Es existieren keinerlei Beschränkungen der Geldmenge, die gewechselt werden kann sowie der Höhe von Auslandsüberweisungen. Dschibuti verfügt über ein leistungsfähiges Bankensystem, das aus Filialen großer  ausländischer Kreditinstitute besteht, die sämtliche Banktätigkeiten ausführen können. 

Die im Jahr 1984 angepassten Richtlinien für Investitionen wurde im Jahr 1994 entsprechend der neuen nationalen, ökonomischen Bedürfnisse überarbeitet. Diese Richtlinien gewähren gewissen Unternehmungen finanzielle Vorteile :

 

Folgende Aktivitäten genießen die Vorteile des Investitions-Reglungen:

Regelung A: Mindestinvestitionssumme von 5.000.000 FD

Regelung B : Mindestinvestitionssumme von 50.000.000 FD

Diese Regelung erweitert die Bereiche der Regelung A um folgenden Aktivitäten:

Im Rahmen der Förderung des Exports hat Dschibuti eine zollfreie Zone errichtet, die es Investoren ermöglicht, von finanziellen Begünstigungen sowie von einer toleranten arbeitsrechtlichen Gesetzeslage zu profitieren.